Danke!

Gaby Papenburg
Gaby Papenburg mit Fußball
Bald ist es soweit
0
0
0
Tage
:
0
0
Stunden

Am 28. August 2021 findet der Verbandstag statt. An diesem Tag wird das neue BFV-Präsidium gewählt und jede Stimme zählt.

Bleib am Ball
Danke für deine Unterstützung.
Das hat leider nicht geklappt. Bitte versuche es noch einmal.
Datum vormerken
Zum Kalender hinzufügen
MISSION

Wir hören zu

entscheiden gemeinsam und handeln entschlossen. Wir vertreten die Interessen der Berliner Vereine offensiv und nachdrücklich!

Wir stärken

die sportliche und soziale Bedeutung des Berliner Jugend- und Amateurfußballs.

Wir entwickeln

den Berliner Fußball-Verband weiter und machen ihn stark für die Zukunft.

NETZ
WERK

Auf dem Fußballplatz zählt nur Leidenschaft und Einsatz. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Mit Gaby Papenburg hat der BFV die Chance die Einzigartigkeit dieses Sports an der Basis zu stärken.

Kathi Kiel
Ex-Profi und CEO talentZone GmbH

Eine Gesellschaft im Wandel braucht einen Fußball in Bewegung. Gaby Papenburg steht für einen Fußball von allen für alle. Eine Riesenchance für moderne Führungskultur, geprägt von Teamgeist und Fairplay.

Claudia Neumann
Journalistin ZDF

Die Zeit ist reif für eine BFV-Präsidentin. Ich begrüße die Kandidatur von Gaby Papenburg.

Claudia Große-Leege
GF VBKI

Veränderungen beinhalten Visionen, Integrität, Fachwissen und vor allem KOMMUNIKATION. Gaby verinnerlicht all dies und daher unterstütze ich ihre Kandidatur.

Martin Oschmann
1. Vorsitzender "Helfen durch Fußball e.V."

Gaby setzt auf eine Veränderung in der Verbandskultur und bringt dafür ihre ganze Erfahrung mit.

Jana Bernhard
GF S20, The Sponsor’s Voice e.V.

Ich weiß, dass sich viele Berliner Vereine den Herausforderungen der Zukunft mutig stellen. Ich denke Gaby Papenburg steht für diesen Mut neue Wege zu beschreiten, daher begrüße ich ihre Kandidatur!

Serdar Yildirim
1. Vorsitzender - 1. FC Schöneberg 1913

Gabys Kandidatur ist eine große Chance auf dem Weg zu mehr Diversität im Fußball . Ich wünsche allen Fußballspieler:innen in Berlin eine Präsidentin, die dieses Amt mit Kompetenz, Herz, Integrität und Spielfreude ausübt. Ich bin in Deinem Team, Gaby!

Katja Kraus
Managerin, Jung von Matt/Sports

In vielen Bereichen unserer Gesellschaft – u.a. in Verbänden, Vereinen, Wirtschaftsunternehmen – sind Frauen unterrepräsentiert. Daher begrüße ich es, wenn Frauen ihr Engagement auch in verantwortlichen Positionen in diesen Strukturen umsetzen wollen.

Thomas Hetz
BAP-Hauptgeschäftsführer

Mit Gaby Papenburg als Präsidentin des BFV wird ein innovativer Geist mit Herz und Seele in den Berliner Verband einziehen. Ihr Programm steht für die Zukunft einer neuen Begegnungskultur im Fußball in Berlin.

Prof. Lutz Engelke
GF Die Denkbank

Der BFV braucht Energie und Diversität an der Spitze. Ich begrüße die Kandidatur von Gaby Papenburg.

Tanja Wielgoß
Vorstandsvorsitzende Vattenfall Wärme Berlin AG

Gaby strebt immer nach Verbesserungen mit einem offenen Ohr für Ihre Mitmenschen. Wenn Sie sich einer Sache verschreibt, dann zu 100%. Das macht Sie zu einer perfekten Kandidatin für den Berliner Fußball.

Almuth Schult
Torhüterin, VfL Wolfsburg

Berlin, (m)eine Stadt, die sich immer neu erfindet - das muß endlich auch für den Fußball gelten!! Es ist Zeit für neuen, frischen Wind.

Ariane Hingst
Ex-Profi und Trainerin

Gaby Papenburg ist die ideale Präsidentin für den BFV. Neben ihrer sportlichen Kompetenz hat sie sich im Aufsichtsrat vom THW Kiel schnell in komplexe wirtschaftliche Themen eingearbeitet und mit herzlicher Kommunikation überzeugt. Auf sie ist einfach Verlass.

Dr. Marc Weinstock
Geschäftsführender Gesellschafter DSK-BIG, Aufsichtsratsvorsitzender THW Kiel

Die Zukunft ist am BFV vorbeigegangen. Ich bin davon überzeugt, dass das Team Papenburg die Kraft und den Willen hat, den Berliner Fußball-Verband modern umzustrukturieren und den sporthemmenden Querelen im Verband ein Ende zu bereiten.

Gunther Bethke
Gunther Bethke, 1. Vorsitzender Lichtenrader BC 25
11
Punkte
PLan

Der Berliner Fußball braucht Veränderung und Vielfalt. Wir wollen  neue Wege gehen, die die Vereine unterstützen  und ihnen helfen, die vielfältigen Herausforderungen und Belastungen gut und sicher zu bewältigen. Wir bewahren das Gute und entwickeln es zusammen weiter.  Wir machen uns stark für den Verband, seine Mitglieder und geben ihnen eine starke Stimme in der Öffentlichkeit. Damit der Berliner Fußball eine attraktive Zukunft hat. Das Team Papenburg ist bereit! Alle, die uns unterstützen und diesen Weg mitgehen wollen, sind herzlich willkommen!

01.

Verband

Auch ein großer Verband kann spannend sein, neugierig machen und sich innovativ nach außen präsentieren.

Mehr
02.

Ehrenamt

Die wichtigste Säule des Verbandes nicht nur wertschätzen, sondern fördern und weiter stärken.

Mehr
03.

Mädchen- und Frauenfußball

Im Mädchen- und Frauen-Fußball liegen große Zukunftschancen. Wir erschließen neue Möglichkeiten und machen ihn sichtbar.

Mehr
04.

Jugend

Die Zukunft liegt in der Jugend. Wir wollen  attraktive Angebote
an alle Jugendliche schaffen!

Mehr
05.

Sportstätten

Unsere Stadt braucht moderne, umweltgerechte und funktionale Sportanlagen.

Mehr
06.

Zusammenhalt

Fussball ist mehr als nur ein Spiel. Fussball bietet emotionale Heimat.

Mehr
07.

Finanzen

Geld ist nicht alles, aber ohne Geld geht vieles nicht. Wir brauchen professionelles Finanzmanagement, wenn Projekte gelingen sollen.

Mehr
08.

Mitglieder

Wir sollten den Menschen mehr zutrauen. Wer will und sich einsetzt, wird motiviert und wertgeschätzt.

Mehr
09.

Transparenz

Kritikfähigkeit ist unsere Stärke. Entscheidungen werden so nah wie möglich an der Basis getroffen.

Mehr
10.

Modernisierung

Keine Tabuthemen:  Alles soll und darf auf den Prüfstand, das Gute wollen wir behalten und fördern.

Mehr
11.

Spielbetrieb

Der organisierte Wettbewerb aller Mannschaften in Verbindung mit gut ausgebildeten Schiedsrichter*innen  ist die Basis für faire und spannende Spiele.

Mehr
Team
Carsten Maaß

Carsten Maaß

Ich heiße Carsten Maaß, 1968 in Mitte geboren und im Prenzlauer Berg groß geworden.

Seit 1990 bin ich beim SV Empor Berlin und kümmerte mich bis Anfang 2020 verantwortlich um die Jugendabteilung. Jetzt bin ich Geschäftsführer des Mehrspartenvereins. Außerdem bin ich seit 2017 Präsident des Bezirkssportbundes Pankow.

Mehr
Jörg Wehling

Jörg Wehling

Mein Name ist Jörg Wehling. Schiedsrichter aus Leidenschaft - und das fast unfassbare 40 Jahre.

Fairness, eine offene Herangehensweise und Dialog sind wichtige Elemente für eine Spielleitung. Aber nicht nur dort, sondern auch für einen modernen Fußball-Verband. Dafür steht Gaby Papenburg - und ist der Grund für meinen Support.

Mehr
Lukas Kaulbarsch

Lukas Kaulbarsch

Ich heiße Lukas Kaulbarsch, hauptamtlicher Leiter der Fußballabteilung von Pfeffersport e.V. und lizenzierter Vereinsmanager.

Seit 2016 bin ich als Trainer, Funktionär oder Zuschauer auf den Fußballplätzen Berlins unterwegs. Bei Pfeffersport steht der Jugendfußball an erster Stelle. Aus diesem Grund wünsche ich mir auch für die Zukunft des Verbandes, dass die Jugend mehr mit eingebunden wird und man gemeinsam an den Themen von morgen mitwirken kann.

Mehr
Breschkai Ferhad

Breschkai Ferhad

Ich heiße Breschkai Ferhad, bin in Berlin geboren und arbeite seit vielen Jahren in verschiedenen Gremien des Sports.

u. a. in einer Expert:innenkommission des DFB für gesellschaftliche Verantwortung. Beim BFV habe ich drei Jahre lang hauptamtlich als Projektleiterin Integration gearbeitet, war zuvor Themenbereichsleiterin für Toleranz im Sport beim Bündnis für Demokratie und Toleranz. Ich bin davon überzeugt, dass es nach 17 Jahren einen Wechsel beim BFV geben sollte und mit dem #teampapenburg sind wir gut aufgestellt und können viel mit und für die Berliner Vereine erreichen.

Mehr
Gaby Papenburg

Gaby Papenburg

Ich bin Gaby Papenburg und kandidiere für das Präsidentenamt des Berliner Fußball-Verbandes.

Mein Verein ist Polar Pinguin, bei dem ich ganz „frisch“ Mitglied bin. Fußball begleitet mich seit meiner Kindheit. Mit meiner fußball-verrückten Patchwork-Familie lebe ich seit 23 Jahren in Berlin. Auch beruflich ging es bei mir zum großen Teil um Fußball. Mit „ran“ habe ich als erste Frau im deutschen TV eine Bundesliga-Sendung moderiert. Ich glaube an die charakterbildende Kraft des Fußballs auch jenseits kommerzieller Interessen. Fußball ist Leben, Emotion, Gemeinschaft und Vielfalt. Die Vereine sind Heimat und Familie. Orte, an denen gelernt, sich gemessen, gelacht und gestritten wird. Der BFV hält alle zusammen. Er vertritt und repräsentiert die Interessen der Vereine. Er hört zu, handelt schnell, entschlossen, möglichst unbürokratisch. Genau das möchte ich tun. Der Vielfalt des Berliner Amateurfußballs ein Gesicht und eine Stimme geben.

Mehr
Gerd Thomas

Gerd Thomas

Mein Name ist Gerd Thomas und ich bin Vorsitzender des FC Internationale.

Ich war Jugendtrainer sowie Jugendleiter, spiele selbst noch aktiv Fußball in der Ü60 (sofern die Politik uns lässt), bin seit acht Jahren Sprecher der AG Jugendfußball in Tempelhof-Schöneberg und beteilige mich an verschiedenen Arbeitskreisen zum Thema Sport und Stadtentwicklung. Seit meinem 16. Lebensjahr engagiere ich mich ehrenamtlich im Fußball und glaube fest daran, dass der Sport die Welt besser machen kann. Der Fußball in Berlin sollte die Wertschätzung erfahren, die er verdient.

Mehr
Bernd Fiedler

Bernd Fiedler

Ich bin Bernd Fiedler, geboren 1955 in Schöneberg und wohne seit vielen Jahren in Schmargendorf.

Mein Verein ist der Steglitzer FC Stern 1900, bei dem ich seit 1967 zu Hause bin und den ich seit 34 Jahren als 1. Vorsitzender leite und gestalte. Von Beruf bin ich Steuerberater und in dieser Funktion arbeite ich auch ehrenamtlich. Ich berate überregional, halte Seminare und war lange für den DFB tätig. Mit dem #teampapenburg möchte ich beim BFV mehr Transparenz herstellen und die Vereine stärker informieren und unterstützen.

Mehr
Lukas Blaß

Lukas Blaß

Ich heiße Lukas Blaß und bin im Wedding geboren und aufgewachsen.

In Berlin absolvierte ich zudem einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und einen Master in Politikwissenschaft. Schon seit Kindesalter bin ich durchgängig im Fußball aktiv, zunächst ausschließlich als Spieler, dann als Trainer und seit einigen Jahren nun auch als Funktionär, momentan als Sportlicher Leiter. Mein Verein ist Polar Pinguin und ich konnte den Verein aus der Freizeitliga bis in die Landesliga des BFV begleiten. Ich habe das Ziel den BFV für die Zukunft zu aktivieren und freue mich daher im #teampapenburg den dafür besten Platz gefunden zu haben!

Mehr
Mirko Schubert

Mirko Schubert

Mein Name ist Mirko Schubert (53) und ich komme aus Mahlsdorf. Mein Verein ist seit über 20 Jahren der SV Blau-Gelb Berlin in Pankow/Weißensee.

Meine Vision ist, dass der BFV sich in der Jugendarbeit kreativ und offensiv zeigt und damit starker Interessenvertreter der Berliner Jugendfußballer*Innen ist. Er sollte sich bestmöglich für die vielen fleißigen ehrenamtlichen Trainer*Innen einsetzen, damit sportlicher Ehrgeiz und soziale Verantwortung in unserer Stadt ein friedliches Miteinander pflegen. Meine Erfahrung aus zwei Jahrzehnten Jugendtrainertätigkeit in allen Alters- und Leistungsklassen Berlins bringe ich dabei gern ein. #teampapenburg - deshalb bin ich dabei.

Mehr
Bijan Niroomand

Bijan Niroomand

Ich bin Bijan Niroomand. Seit der F-Jugend habe ich leistungsmäßig Fußball gespielt.

Ich bin dem BFV dankbar, weil er mit der Organisation des Spielbetriebs den Rahmen bietet. Meine besondere Erinnerung an den BFV ist, dass ich als damaliger Stützpunktspieler Balljunge beim DFB-Pokalfinale sein durfte. Leider haben viele andere Jugendliche aber keinen solchen Bezugspunkt zum BFV. Das müssen wir ändern und näher an den einzelnen Sportler ran. Das Team Papenburg steht für genau diese Nähe zu den Mitgliedern und dafür, den BFV wahrnehmbarer zu machen.

Mehr
Fragen?
Anregungen?
Mitmachen?
Wir freuen uns auf Deine E-Mail.
Danke für deine Nachricht.
Wir melden uns in Kürze.
Oops! Something went wrong while submitting the form.